Schwache Blase?
Zeit etwas zu unternehmen!

4 Fragen, die Ihnen Klarheit bringen.

Inkontinenzprodukte auf Rezept erhalten – sprechen Sie mit Ihrem Arzt

In Deutschland sind ca. 10 Millionen Menschen von Inkontinenz betroffen. Die Ursachen sind unterschiedlich und die Symptome können auch in jüngeren Jahren auftreten. Sie sind also nicht allein. Wenn Sie bei sich eine Blasenschwäche vermuten, sollten Sie das Gespräch mit Ihrem Hausarzt, Urologen oder Gynäkologen suchen. Ihre Ärztin, Ihr Arzt kann eine Blasenschwäche sicher diagnostizieren, die Ursachen dafür feststellen und geeignete Maßnahmenmit Ihnen besprechen. Ist die Versorgung mit aufsaugenden Produkten medizinisch notwendig, bekommen Sie ein Rezept und Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten. Attends ist Vertragspartner nahezu aller Krankenversicherungen. Sie können Ihr Rezept bei uns einlösen und erhalten Ihre Produkte zuverlässig nach Hause geliefert.

 

Rezept einlösen und Produkte diskret nach Hause liefern lassen

Sie haben von Ihrem Arzt ein Rezept über aufsaugende Inkontinenzprodukte erhalten? Dann übernimmt Ihre Krankenkassen die Kosten für die medizinisch notwendige Versorgung mit Inkontinenzprodukten. Attends ist Vertragspartner nahezu aller Krankenkassen. Sie können Ihr Rezept in der Regel bei Attends einlösen und erhalten Ihre gewünschten Produkte direkt nach Hause geliefert. Falls Sie dies wünschen, liefern wir Ihnen gerne auch automatisch angepasst die Menge Ihres Verbrauchs. Gerne berücksichtigen wir Ihre Wünsche.

Vorteile des Rezepts über Inkontinenz

group
Individuelle und persönliche Beratung
group
Gratisproben zum Testen
group
Portofreier Versand an Wunschadresse

In 5 Schritten Ihr Rezept einlösen

Schritt 1: 

Arztgespräch suchen

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt aufklären und erhalten Sie ein Rezept für aufsaugende Inkontinenzprodukte

Schritt 2: 

Persönlich beraten lassen

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich kompetent und individuell von unserem Team beraten

Schritt 3: 

Gratisproben erhalten

Erhalten Sie Gratisproben zum Testen und wählen Sie das für Sie passende Produkt aus

 

Schritt 4: 

Rezept einsenden

Senden Sie uns Ihr Rezept per Post zu

Schritt 5: Direktlieferung nach Hause

Erhalten Sie Ihre Ware im diskreten Umkarton – auf Wunsch im Abo und jederzeit kündbar

group Hinweis: Das Originalrezept ist erforderlich.

Was sind die Anzeichen von Blasenschwäche? 

4 einfache Fragen, die Ihnen Klarheit bringen:

  • Wird Ihre Unterwäsche beim Husten, Niesen oder Heben oft nass?
  • Verlieren Sie manchmal Urin, bevor Sie die Toilette erreichen?
  • Fühlen Sie sich unwohl, wenn Sie nicht wissen, ob es eine Toilette in der Nähe gibt?
  • Vermeiden Sie Unternehmungen, bei denen Sie nicht zur Toilette können (z. B. Kino, Konzert usw.)?

Treffen für Sie eines oder mehrere dieser Anzeichen zu, kann die Lebensqualität bereits stark eingeschränkt sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt/ Ihrer Ärztin und finden Sie zu Ihrer Unbeschwertheit zurück!

Wenn Sie ein Rezept über aufsaugende Inkontinenzprodukte erhalten haben, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die medizinisch notwendige Versorgung.

 

Folgende Angaben benötigen wir für eine reibungslose Rezeptversorgung:

  1. Diagnose: Harninkontinenz oder Harn- Stuhlinkontinenz
  2. Produktart: Inkontinenzmaterial oder Inkontinenzprodukt
  3. Zeitraum: Versorgungsdauer (bis 12 Monate)

Das Rezept können Sie einfach im Freiumschlag an uns senden. Das Porto übernimmt Attends für Sie!


Gesetzliche Zuzahlung zur Hilfsmittelversorgung


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir gemäß den gesetzlichen Vorgaben in §§ 33 und 61 des Sozialgesetzbuchs (SGB) Fünftes Buch (V) verpflichtet sind, Ihnen diese Rechnung für die Hilfsmittelversorgung auszustellen.

Die Zuzahlung für die von Ihnen erhaltenen Hilfsmittel beträgt 10% des monatlichen Erstattungspreises Ihrer Krankenkasse, sofern Sie nicht von der gesetzlichen Zuzahlung befreit sind. Dieser Betrag ist jedoch auf maximal 10,00 € pro Monat begrenzt. Die gesetzliche Zuzahlung ist unabhängig von den gelieferten Attends Produkten oder deren Menge. Diese wird für jeden Monat fällig, in dem Sie mit Attends Produkten versorgt werden.

Mehr Komfort und Diskretion mit wirtschaftlicher Aufzahlung 


Attends bietet auch Produkte, die Ihnen mehr Komfort und Diskretion bieten. Diese gehen über die aufzahlungsfreie medizinisch notwendige Versorgung hinaus. Wenn Sie sich für solch ein Produkt entscheiden, fällt eine wirtschaftliche Aufzahlung für Sie an. Die Höhe der Aufzahlung ist abhängig vom gewählten Produkt und von der Erstattungshöhe der Krankenkasse. Auch wenn Sie Angehörige pflegen, profitieren Sie von der Verwendung der Aufzahlungsprodukte, denn diese bieten in den meisten Fällen besonderen Tragekomfort und somit mehr Wohlbefinden.

 

Inkontinenzprodukte sind verschreibungsfähig – wer hat Anspruch?

Unabhängig davon, ob Sie tröpfchenweise Urin verlieren oder starken Harnabgang haben, bei Anzeichen von Blasenschwäche sollten Sie zunächst das Gespräch mit Ihrem Hausarzt, Urologen oder Gynäkologen suchen. Ihre Ärztin, Ihr Arzt kann eine Blasenschwäche sicher diagnostizieren, die Ursachen dafür feststellen und geeignete Maßnahmen mit Ihnen besprechen. Ist die Versorgung mit aufsaugenden Produkten medizinisch notwendig, bekommen Sie ein Rezept und Ihre Krankenkassen übernimmt die Kosten.

 

Folgende Angaben sollte Ihr Rezept enthalten:

  • Diagnose: Harninkontinenz oder Harn- Stuhlinkontinenz
  • Produktart: Inkontinenzmaterial oder Inkontinenzprodukt
  • Zeitraum: Versorgungsdauer (bis 12 Monate)

Ihre Attends Vorteile

group Individuelle und persönliche Beratung
group Gratisproben zum Testen
group Diskretlieferung nach Hause
group Hinweis: Das Originalrezept ist erforderlich.

Unsere Fachberater sind gerne für Sie da

Viel oder wenig – darauf kommt es an

Harninkontinenz reicht vom tröpfelnden Urinabgang bis zu unkontrollierten Blasenentleerungen. 

Wir bieten ein großes Sortiment an Produkten, die den unterschiedlichen Schweregraden und Formen von Blasenschwäche entsprechen. 

Lassen Sie sich von uns telefonisch individuell und diskret beraten. Wir sind gerne persönlich für Sie da, wenn Sie:

 

  • ein konkretes Produkt bestellen möchten
  • ein Beratungsgespräch und Unterstützung bei der Auswahl des passenden Inkontinenzproduktes benötigen
  • ein Rezept einreichen und ggf. einen Rückruf erhalten möchten
  • Fragen zur Inkontinenz und zur Erstattung haben
attindas phone
Rufen Sie uns an: 06196/5089-522 Mo - Fr von 7:30 - 20:00
attindas contact
Kontaktieren Sie uns per E-Mail: beratung@attends.de
Kontaktieren Sie uns per Live-Chat:

Häufige Fragen

Nein, Blasenschwäche kann auch in jüngeren Jahren, z. B. nach einer Entbindung oder während der Wechseljahre, auftreten. Deshalb sind Frauen auch häufiger betroffen als Männer. Insgesamt ist Blasenschwäche weit verbreitet! Sie sind also nicht allein.

Monatsbinden sind für die Monatsblutung, aber nicht bei Blasenschwäche geeignet. Nur spezielle Produkte wie Attends Soft, Hygiene-Einlagen können Urin und Geruch sicher einschließen.

Attends Soft Hygiene-Einlagen sind dünn und diskret und werden in der Unterwäsche befestigt. Sie sind auch unter enganliegender Kleidung ganz diskret zu tragen.

Attends Produkte sind von einem unabhängigen dermatologischen Institut geprüft und für hautfreundlich befunden worden.

Attends Soft Hygiene-Einlagen vereinen Saugfähigkeit und Trockenheit mit einer angenehmen seidenweichen Oberfläche. Sie sind frei von Parfum oder reizenden Stoffen. Deshalb sind sie besonders bei empfindlicher Haut und für Allergiker geeignet. Ebenfalls enthalten Attends Produkte kein Latex.

Bitte besprechen Sie Ihre Blasenschwäche mit Ihrem Arzt. Bei vorliegender Verordnung (Rezept) erhalten Sie ausgesuchte Produkte kostenfrei. Die Kosten dafür übernimmt Ihre Krankenkasse.

Inkontinenzhilfsmittel sind Hygieneprodukte, wie Inkontinenzeinlagen oder -vorlagen, Windeln für Erwachsene, Inkontinenzslips oder Windelhosen (Pants).

Für die Erstattung von Inkontinenzprodukten auf Rezept wird eine Zuzahlung (Rezeptgebühr) von 10% der Kosten, höchstens aber 5 Euro monatlich erhoben.

Normale Damenbinden sind aufgrund ihrer Produkteigenschaften für die Menstruation und nicht für Blasenschwäche bzw. Harninkontinenz geeignet. Inkontinenzprodukte nehmen dank ihres leistungsstarken Saugkerns mit Superabsorber größere Mengen Urin in kurzer Zeit auf. Damenbinden dagegen sind nur für kleinere Mengen von Menstruationsblut geeignet.

Zu Beginn jeder Behandlung steht die Diagnose durch ihren Hausarzt. So erfahren Sie den Grund für Ihre Blasenschwäche bzw. Inkontinenz und können passende Behandlungsmöglichkeiten wählen. Sehen Sie auch „Beckenbodentraining“.

Mit Hilfe unseres Produktfinders, finden Sie das richtige Produkt in der passenden Saugstärke und Größe. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie von Ihrem Arzt eine Verordnung („Rezept) über aufsaugende Inkontinenzprodukte erhalten haben, erstattet Ihnen Ihre Krankenkasse die medizinisch notwendige Versorgung. Wenden Sie sich bei Fragen hierzu persönlich an uns oder an Ihre Krankenkasse.

Bitte entsorgen Sie alle Produkte von Attends ausschließlich über den Restmüll.

Mit dem Attends Nummernsystem von 0 bis 10, finden Sie schnell das richtige Produkt mit der passenden Saugstärke: Saugstärke 0-3 für sehr leichte bis leichte Blasenschwäche, Saugstärke 4-5 für mittlere Harninkontinenz, Saugstärke 6-10 für schwere Harn- und Stuhlinkontinenz.

Attends Produkte erhalten Sie in Apotheken, Sanitätshäusern, im ausgewählten Einzelhandel oder übers Internet. Weitere Bezugsquellen finden Sie unter „Wo bekomme ich Attends?.